Saal – Café – Galerie – Ausstellung – Bibliothek – offene Bühne

Wie jedes Märchen beginnt auch diese Geschichte mit: Es war einmal …
In dem kleinen lausitzer Dörfchen Laubst trafen sich die Kutscher, wie in jedem anderen Dorf auch, am Dorfteich und es wurde gefeiert.
1927 ließ dann ein Wirt namens Koalick einen Saal erbauen. Seit dieser Zeit kamen die Menschen hier zusammen, genossen die Gastfreundschaft bei Speis und Trank und kulturellen Erlebnissen. Über die Jahre schrieben hier viele Generationen ihre Zeitgeschichten, bis er in den 80’er Jahren nicht mehr genutzt wurde. Nach über 25 Jahren, die der Saal leer stand, sind die Spuren der Geschichte hier noch immer zu spüren.
2015 entdeckte Hummlerus den Saal und belebte ihn wieder.

Ein Raum für Alle:
Viele Ideen lassen sich hier umsetzen: Workshops, Tanz- oder Fitnesskurse, Familienfeierlichkeiten – der Saal der Wunder versteht sich als Plattform für Kunst, Kultur und Gemeinschaft.
Für die Kinder:
Der Saal der Wunder besitzt viel Raum für Fantasie, Lehrreiches, Spiel, Musik und Freude.
In Absprache mit euch gestalten wir Kinderfeste und Projekttage zu unterschiedlichen Themen wie Mittelalter, Indianer, Till Uhlenspiegel und vielen mehr. Auch Workshops wie Kinderzirkus, Puppenbau/-spiel, Wandertage und Lagerfeuerabende können wir organisieren.
An den Familientagen, wenn das Café geöffnet ist, tauchen wir in Hummlerus' Welt voll Zauberei, Puppenspiel, Clownerie und Klamauk ein. Hier kann man durchatmen, den Tieren im Garten zusehen, tausend Runden um die vielen Bäume rennen oder einfach nur die Beine baumeln lassen.
Wir veranstalten auch Bankette, Theater, Varietés, Lesungen und musikalische Veranstaltungen. Im Saal und unserer Galerie kann geschaut und gewandelt werden.

Raum- und Saalvermietung für Skatabende, Hochzeiten, Geburtstage, Einschulungen , Scheidungen und weitere illustre Festlichkeiten.

Wann der Saal der Wunder für euch öffnet, seht ihr unter Programm.

Impressum                    Kontakt